Katharinas Junggesellinnenabschied: Sweet Table und Dekoration

Katharinas Junggesellinnenabschied – am letzten Wochenende war es endlich soweit! Wenn man Katharinas Kollegen so zuhört, dann war sie vor diesem ersten Hochzeitsevent auch schon sehr aufgeregt und voller Vorfreude! Wahrscheinlich nicht ganz so aufregt, wie sie vor der Hochzeit sein wird, aber schon genug! Ich werde dann nochmal Baldrian-Tropfen kaufen gehen… ;-)

Für mich als Trauzeugin war es das Wochenende von den drei Hochzeitsevents (JGA, Standesamt und kirchliche Trauung…), das für mich für mich am meisten Arbeit bedeutete (sage ich jetzt noch so in meinem jugendlichen Leichtsinn ;-)) und ich mir auch einen gewissen Druck gemacht habe: Katharina hat mir vor zwei Jahren einen super schönen und rundum gelungenen JGA organisiert und da wollte ich mich natürlich revanchieren!

Aber das nur mal so nebenbei, denn: der JGA war auch das Event, wo ich mich so richtig austoben konnte, was die Planung, Dekoration und die DIYs angeht und das war super! Dieses Planen und Basteln macht mir so richtig Spaß und darin gehe ich auf. Die vielen kleinen DIYs wie die Wimpelkette basteln, Anstecker für die Mädels nähen und Pompoms aufpuscheln waren mein abendlicher Yoga-Ersatz ;-) Und die kleine Schwester heiratet schließlich nur einmal (hoffentlich ;-))!

Katharina wird euch demnächst selbst von ihrem tollen Tag berichten und ein paar mehr Dinge zum Ablauf verraten, wie ihr Outfit aussah und was sie so geschenkt bekommen hat (jaaa es gab Geschenke – irgendwie haben wir das wohl mit dem JGA falsch verstanden – wir waren viel zu nett ;-)) aber heute zeige ich euch schon einmal, wie unsere Wohnung so dekoriert war und das was bei einem Two Weddings Sisters Event natürlich nicht fehlen darf: eine Candy Bar und ein Sweet Table! Und keine Sorge, mein Mann hat ein sehr schönes langes Wochenende in Berlin verbracht, ihm war der Gedanke an 17 feierwütige Mädels in unserer Wohnung nicht so ganz geheuer…

Am Freitag Abend ging es in kleiner Runde los mit Champagner-Cocktails, selbstgemachter Pizza, einer kleinen Candy Bar, hausgemachter Zitronenlimonade und leckerem Eis. Zu wild durfte das ganze da aber noch nicht werden, wir mussten ja fit sein für den ereignisreichen nächsten Tag…

JGA Candy BarPompoms HochzeitParty Deko

Candy Bar Hochzeit

Getränkespender Hochzeit

Pom Poms Deko Hochzeit

Die hübschen Trinkbecher, Teller, Servietten und Strohhalme haben wir übrigens von dem tollen Online-Shop My Bridal Shower, die Quastengirlande und die vielen hübschen Pompoms von pompom your life und die stylishen Faltrosetten von der Partyerie gesponsert bekommen! Ich bin von allen drei Online-Shops total begeistert und kann die Produkte sehr empfehlen, die Qualität ist wirklich super! Wenn ihr also noch auf der Suche nach Dekoration und Partyzubehör für eure Hochzeit und Feier seid, schaut definitiv mal dort vorbei!* Die Tafel hat mein Mann für seine Lieblingsschwägerin selbstgemacht (und wirklich ohne jeglichen Einfluss von mir!) – süß oder? :-)

Am Samstag Nachmittag sind wir dann wieder in unsere Wohnung gekommen, um uns mit Torte, Cake Pops, Macarons und weiteren Leckereien zu stärken bevor das Abendprogramm losging…

Wimpelkette DIY

Quastengirlande Hochzeit

Sweet Table JGA Two Wedding Sisters

Macarons Hochzeit

JGA Sweet Table

Sweet Table Hochzeit

Sweet Table selber machen

Limonade selber machen

Faltrosetten Deko

Sooooo, ihr Lieben, das waren meine Einblicke zu Katharinas JGA, mehr gibt es dann bald von der Bride to be! Ich kann euch schon mal so viel verraten, sie war sehr sehr happy und die Partynacht endete erst bei Sonnenaufgang auf dem Fischmarkt… Aber das war’s jetzt wirklich von mir ;-)

Solltet ihr noch Fragen haben, wo was her ist oder Rezepte wissen wollen, lasst es mich gerne in den Kommentaren oder per E-Mail wissen.

Habt noch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,

Friederike

*Wir danken mybridalshower, der Pompom Manufaktur und der Partyerie für die freundliche Unterstützung! 

3 comments

  1. Rike says:

    Hallo! Das sieht ja wirklich toll aus! Hast du die Leckereien alle selbst gemacht? Und die Rezepte für die Getränke interessieren mich total!

    • Katharina says:

      Liebe Rieke,

      danke, die Braut fand zum Glück auch, dass es gut aussah! ;-)
      Das linke Getränk ist „einfach“ Wasser mit einer klein geschnittenen Ingwerknolle, sowie ganz ganz viel Minze. Haben bei der zweiten Mischung auch noch tiefgekühlte Himbeeren dazugefüllt.
      Die Limonade rechts ist nach dem Rezept gemacht: http://www.bbcgoodfood.com/recipes/4620/really-easy-lemonade. Dazu habe ich noch 1,5 Liter Zitronenbrause sowie nach Belieben Holunderblütensirup gefüllt. Das „Geheimnis“ ist glaube ich einfach das Zerhexeln der Zitronen, deswegen hat es super erfrischend geschmeckt! ;-)
      Der Erbeerkuchen ist selber gemacht, der Rest in Hamburg bestellt.
      Liebe Grüße
      Friederike

Schreibe einen Kommentar